40 neue Rettungsengel

Ferienangebot „Erste Hilfe für Kids“ ist in den Kindern beliebt und wird jedes Jahr mit einer langen Warteliste schnell ausgebucht.

Heute nahmen insgesamt 40 Kinder an diesem Kurs in Wittmund ind in Esens teil.

Am Marktplatz liegt die „verletzte“ Reanimationspuppe „Olaf“. Sofort eilen die Kinder zur Hilfe und schauen, was dem Patienten fehlt. Aus einem Notarztkoffer holen sie Einmalhandschuhen und setzen den Notruf ab. Die Verletzungen werden mit Wundauflagen, Verbänden und Pflaster versorgt.

„Die Unfallspiele machen mega Spaß und ich fand es super ein Sanitäterin zu sein!“- sagt mit Freude Saskia (12 J.) die sich gemeinsam mit den anderen Kinds für Notfallprävention, Pflaster, Verbände, Wiederbelebung und Notruf begeistern lies.

Die zukünftigen Lebensretter*innen haben an diesem Tag die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten für die Erste Hilfe erfahren. Die erfahrenen Kurshelfer des Jugendwerks Timon G. (14), Mick (11) haben den Teilnehmer*innen auf spielerische Weise vermittelt, was in einem Notfall zu tun ist: Ruhe bewahren, eigene Sicherheit bedenken, die verletzte Person beruhigen, sie trösten.

In kleinen Rollenspielen haben die Kinder sich gegenseitig verarztet und dabei unter der Anleitung der Jugendwerkern gelernt , kleine Verletzungen mit Wundauflage, Verband und Pflaster zu versorgen. Mit Mullbinden aus gespendeten Erste-Hilfe- Kästen wurden dann Armverbände angelegt. Dabei haben die Kinder darauf geachtet, den Verletzten zu beruhigen und ihn zu trösten.

Das Erkennen von Gefahrenquellen gehörte ebenso dazu, wie das Trösten eines Verletzten oder die Grundlagen der Wundversorgung und Hygiene. Die neuen Rettungsengel haben wichtige soziale Kompetenzen erlangt und gelernt, auch in ernsten Situationen Verantwortung für ihre Mitmenschen zu übernehmen.

„Ich habe gelernt, wie ich im Notfall helfen kann. Darauf bin ich stolz!“- sagt Mathilda (8 J.) nach dem Besuch des Ferienangebots.

Erste Hilfe Kurse für Kinder werden von der Sparkasse Wittmund und vom Hotel „Residenz“ unterstützt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.